Welche Gartenpumpe eignet sich?

Wer auf der Suche nach einer neuen Garten Wasserpumpe ist, steht vor einer großen Herausforderung. Nicht nur, dass es verschiedene Pumpen ingartenpumpe unterschiedlichen Preisklassen in verschiedenen Qualitätsstufen gibt, manche haben sogar noch besondere Details. Es gibt nicht nur eine Gartenpumpe für draußen, es gibt auch welche, die für den Innenbereich mit verwendet werden können. Doch worauf kommt es an und was bietet welche Pumpe?

Gartenpumpen finden immer dann ihren Einsatz, wenn aus einer Tiefe von mindestens 50 Metern Wasser nach oben befördert werden soll. Ideal liegt auf dem eigenen Grundstück ein Brunnen oder Wasserreservoir an. Doch auch aus natürlichen Gewässern lässt sich Wasser Mithilfe einer Pumpe nutzen. Jedoch kann auch eine Pumpe zum Einsatz kommen, wenn verschiedene Regentonnen zum Einsatz kommen, in denen sich zuvor Regenwasser gesammelt hat. Dies ist besonders praktisch, denn durch die Nutzung von Regenwasser entfallen die meisten Wasserkosten und dem Boden wird mehr Wasser zurückgegeben, als entnommen. Es eignet sich sogar die Wasserqualität testen zu lassen, denn während manches Wasser sich nur für die Bewässerung von Gartenpflanzen einsetzen lässt, kann anderes auch zum Duschen genutzt werden. So liegt die Überlegung nahe, wer ein Eigenheim hat, auch eine eigene Wasseranlage zu nutzen, in der nicht nur Abwasser und Regenwasser gereinigt und mehrfach genutzt wird, sondern so auch Wasserkosten eingespart werden können.

 

Verschieden Arten von Gartenpumpen

Ob Sie eine Garten-, Wasser- oder Tauchpumpe kaufen, alle haben einen eigenen Einsatzort. So sollte vor Kauf feststehen, aus welcher Tiefe das Wasser befördert werden soll. Denn während eine Gartenpumpe nicht nur im Trocknen genutzt wird, läuft hier das Wasser auch via Schlauch zu. Eine Tauchpumpe hingegen ist direkt im Wasser verbunden. Hinzu kommen Faktoren wie, Druck und Ansaughöhe, aber auch die Eintauchtiefe ins Wasser. Stehen diese Merkmale fest, ist es einfacher eine geeignete Gartenpumpe zu kaufen. Wer nur für eine kurzfristige Zeit Wasser befördern möchte, kann auch auf eine Jetpumpe zurückgreifen, die jedoch zu einer höheren Geräuschkulisse neigt. Wer nur Regenwasser befördern möchte, kann auch zu einer Saugpumpe greifen. Eine Saugpumpe kann auch dann eingesetzt werden, wenn Regenwasser zum Duschen, Waschen oder für die Toilettenspülung genutzt wird.