Epoxy grundierung – Hochwertige Epoxidharze

Epoxy grundierung ist eine Art Versiegelung mit einer nicht porösen Oberfläche. Basislacke aus Epoxidgrundierung sind ideal für Stahl und andere Materialien. Sobald Sie eine Schicht dieser Grundierung aufgetragen haben, können Sie weitere Voranstriche und Farben hinzufügen.

Aber warum überhaupt Epoxidgrundierung verwenden? Diese Art von Grundierung bietet eine Vielzahl von Vorteilen:

  • Hervorragende Haftung
  • Beständigkeit gegen Chemikalien, auch in nasser/feuchter Umgebung
  • Aus Zinkphosphat zum Schutz vor Korrosion
  • Aufgrund dieser Eigenschaften wird Epoxidgrundierung häufig in der Automobil- und Schiffsindustrie eingesetzt.

Epoxy  Grundierung für alle Flächen

Eine Epoxy grundierung ist die Grundlage Ihres Bodenbeschichtungssystems. Ohne sie wird Ihr Epoxidsystem nicht so gut funktionieren, egal welche Art von Epoxid Sie auftragen. Epoxid-Grundierungen sind die Schicht, auf der Sie mit anderen Basis- und Decklacken aufbauen. Sie sind normalerweise etwas nachsichtiger und ermöglichen viel mehr Abdeckung, da sie dünn sind. Sofern Sie kein einschichtiges Epoxid/Grundierungssystem verwenden, empfehlen wir dringend, auf allen Betonoberflächen eine Epoxidgrundierung zu verwenden, um maximale Haltbarkeit, Festigkeit und Bindung zu erreichen, die wiederum die Lebensdauer Ihres Bodens verlängern.

Wie es Epoxid-Primer funktionieren?

Grundierungen haften auf Beton, indem sie eine chemische Bindung bilden. Wenn Sie Ihre Grundierung mischen, erzeugen Sie eigentlich eine chemische Reaktion, die den Härtungsprozess einleitet. Epoxidgrundierungen sind so formuliert, dass sie in die Poren Ihrer Oberfläche eindringen, um eine starke Bindung zu erreichen. Wenn Sie eine Grundierung auf eine unvorbereitete Oberfläche auftragen würden, wäre diese Bindung nicht so stark, deshalb ist es wichtig, Ihren Boden entweder mit Säure zu ätzen und zu waschen oder mechanisch vorzubereiten, damit die Grundierung richtig haften kann.?

Grundierungen haften auf Beton, indem sie eine chemische Bindung bilden. Wenn Sie Ihre Grundierung mischen, erzeugen Sie eigentlich eine chemische Reaktion, die den Härtungsprozess einleitet. Epoxidgrundierungen sind so formuliert, dass sie in die Poren Ihrer Oberfläche eindringen, um eine starke Bindung zu erreichen. Wenn Sie eine Grundierung auf eine unvorbereitete Oberfläche auftragen würden, wäre diese Bindung nicht so stark, deshalb ist es wichtig, Ihren Boden entweder mit Säure zu ätzen und zu waschen oder mechanisch vorzubereiten, damit die Grundierung richtig haften kann.

So verwenden Sie Epoxy Primer

Das Auftragen des Epoxy Primers ist so einfach wie das Streichen einer Wand. Beginnen Sie damit, die Oberfläche zu reinigen und alle Löcher und Risse zu füllen. Dies kann beispielsweise mit einem Epoxidspachtel erfolgen. Bei Fußböden sollten Unebenheiten und Gefälle vorher mit einer Ausgleichsmasse ausgeglichen werden.

Bei sehr porösen Untergründen empfehlen wir zusätzlich eine materialgerechte Grundierung (z. B. eine Farbgrundierung) aufzutragen. Dadurch wird verhindert, dass Grundierung und Lacke in den Untergrund einziehen.

Stellen Sie vor Beginn sicher, dass die zu beschichtende Oberfläche glatt, trocken und staubfrei ist. Mischen Sie die Dose vor Gebrauch gut durch oder mischen Sie die Grundierung mit einem Rührstab. Um die Grundierung einzufärben, fügen Sie Pigmentpaste Ihrer Wahl hinzu. 3 Gew.-% Pigmentpaste zum Epoxy Primer hinzufügen, z.B. 30 g Pigmentpaste auf 1 kg Epoxy Primer. Gießen Sie die Grundierung sofort nach dem Mischen in eine Farbwanne. Wenn Sie einen Boden abdecken möchten, empfehlen wir das Tragen von Nagelsohlen, um Spuren in der Grundierung zu vermeiden.

Wenn Sie Zweifel haben oder nicht sicher sind und Fragen zu unseren Epoxid-Grundierungen haben, wenden Sie sich bitte an uns.